Nachlese

Die abstrakte Abstraktion im Kunsthaus Mettmann lockt viel Besucher

12. November 2017

Vom 3. bis 11. November 2017 waren einige Mitglieder und zwei Gastkünstlerinnen zu Gast im Kunsthaus Mettmann. Wir freuten uns auf viele Besucher und wurden nicht enttäuscht. Der interessante Kunstmix lockte fast mehr Gäste nach als zu der Vernissage in das gemüdliche Fachwerkhaus in der Mettmanner Oberstadt.
Neben aufwändigen Collagen von Reiner Langer, gab es Rostbilder von Angelika Kraft (Gastkünstlerin) und Textilbilder von Martina Unterharnscheidt (Gastkünstlerin) zu sehen. Erstmals stellt Dieter Jansen als neues Mitglied in der Gruppe aus. Auch die Fotocollgen unseres verstorbenen Künstlerkollegen Hans Faißt zogen viele Blicke auf sich. Alles in allem ein gelungener Auftritt der freien Künstlervereinigung NEANDERARTgroup…

Erfolgreiche Ausstellung im Spessart

31. Oktober 2017

Unter dem Titel ,,Wolkenreise” machte sich die NEANDERARTgroup auf den Weg nach Sulzbach am Main. Insgesamt 12 Künstlerinnen und Künstler präsentierten ihre Arbeiten im Haus der Begegnung in der schönen Stadt nahe Aschaffenburg. Bereits die Vernissage war ein voller Erfolg. Viele kunstinteressierte Gäste kamen um sich der Kunst zu widmen und mit den angereisten Künstlern darüber zu diskutieren.
Der Bürgermeister Peter Maurer und sein Stellvertreter bedanken sich in der Begrüßungsrede für den Besuch der Künstlergruppe und die gelungene Ausstellung.

Ausstellende Künstlerinnen:
Anowi Art
Gabriele Bieber
Petra Nolting
Evelyn König
Pauline Kugler
Sonja Zeltner-Müller
Ralf Buchholz
Hans Faißt
Lothar Kniep
Reiner Langer
Henning O.
Hans Jürgen Rahlenbeck

NEANDERARTgroup – Teil vom Ganzen, 20 Jahre Regionale Kultur Politik

25. Oktober 2017

Als ein Teil der Kulturlandschaft NRW wurde auch die Künstlervereinigung NEANDERARTgroup zu diesem Festakt eingeladen.
Es wurde in den letzten Jahren viel bewegt und unsere Kulturlandschaft ist vielseitiger und breiter aufgestellt denn je.
Es war genau die richtige Veranstaltung um Kontakte und interessante Gespräche zu führen, um sich kennenzulernen und das Netzwerk auszubauen.

Zur Museumsnacht neanderland Kunst im dunkeln entdecken…

30. September 2017

Mit einer ganz neuen Art der Kunstausstellung überraschte die NEANDERARTgroup die Besucher zur diesjährigen Museumsnacht. Die Ausstellungsräume blieben dunkel, dafür bekam jeder Besucher eine Taschenlampe in die Hand um die Kunst zu entdecken. Egal ob Bilder oder zu hoch gehängte Objekte, Installationen oder versteckte Kleinkunst, die Gäste erwartete eine spannende Reise durch die bildenden Kunst.
Nach dem Rundgang in der ARTgalerie T3 in Mettmann ergaben sich interessante Gespräche mit den Künstlern bei eiskaltem Bier und Hot Dogs…

NEANDERARTgroup unterstützt erneut den Kinderschutzbund

11. September 2017

Vor zwei Jahren gestalteten die Mitglieder der NEANDERARTgroup Stühle für den guten Zweck, in diesem Jahr stellten insgesamt 16 Künstlerinnen und Künstler Bilder zur Verfügung für die Aktion ,,Wundertüte”.
Alle Bilder wurden neutral mit Packpapier eingepackt und nur eine kleine Öffnung verriet ungefähr die Arbeit oder Stilrichtung.
Der Deutsche Kinderschutzbund Mettmann konnte sich freuen, denn bereits nach 30 Minuten war der Großteil der Ü-Kunstwerke verkauft.
Vielen Dank an alle beteiligten Mitglieder der NEANDERARTgroup und an Anke Krick, die sich seit Jahren für den Kinderschutzbund einsetzt.

NEANDERARTgroup – Tour de France mit Kunst

5. Juli 2017

Am 2. Juli war es soweit, die Radsportler der Tour de France wurden schon am Ortseingang mit einem kunstvoll gestalteten Banner begrüßt. Dank der Sponsoren Radsport Michalsky, Rewe Stockhausen, Immobilien Schwarze und Olavs Bücherbox konnten wir das zwei Meter lange Banner aufhängen.
Etwas weiter dann der eigens für die Tour gesprayte Stromschrank mit den französischen Nationalfarben. Am Ortsende zwinkerte der Neandertaler noch den Fahrern zu und eine Kunstinstallation aus farbig gestalteten Rennvorderrädern verabschiedete die Mannschaften.

Ralf Buchholz/NEANDERARTgroup – Pinke Schuhe erobern die documenta 14

23. Juni 2017

Knapp 2 Jahre waren sie in allen Kontinenten der Welt und in Deutschland unterwegs, die 200 linken pinken Schuhe zum Thema Flüchtlingskrise. Am Sonntag, den 11.6.2017 vereinten sie sich zum letzten Mal zu der kompletten Kunstinstallation ,,where do you come from” auf der documenta 14 in Kassel.
Über 8 Stunden sorgte die einmalige Anordnung von Schuhen bei vielen Besuchern für Nachdenklichkeit und reichlich Gesprächsstoff mit dem Künstler Ralf Buchholz. Am Ende des Tages konnten die Besucher der documenta 14 mit einem Los einen der begehrten documenta Andenken gewinnen.

Fotosafari auf der Königsallee

20. Juni 2017

Damit auch unsere Fotografen in der NEANDERARTgroup nicht zu kurz kommen, organisieren wir ab und zu eine kleine Fotosafari. Unter dem Titel ,,Streetlife” trafen wir uns erstmals auf der Kö in Düsseldorf.

Premiere! Erster Kunstwalk im Düsseldorfer Medienhafen ein voller Erfolg

22. Mai 2017

Vor hatten wir es schon lange, doch am letzten Sonntag passte alles.
Sonniges Wetter, windstill und gut gelaunte Künstlerinnen und Künstler sorgten für optimale Bedingungen. Um Punkt 11.00 Uhr bauten Sie ihre Tische und Staffeleien auf um ihre Kunst einem breiten Publikum zu präsentieren. Es handelte sich hierbei ausschließlich um eine OpenAir – Ausstellung, nicht um einen Kunstmarkt oder ein Verkaufsevent. Die Besucher sollten bei ihrem Spaziergang durch den Düsseldorfer Medienhafen in Ruhe die Kunst genießen. Die Künstler standen Rede und Antwort zu ihren Arbeiten und den angewandten Techniken.
Bis 17.00 Uhr riss der Strom des kunstinteressierten Publikums nicht ab, also für alle Beteiligten eine gelungene Premiere.

Erste Ausstellung im Ballhaus / Nordpark in Düsseldorf war ein voller Erfolg

3. April 2017

Schon vor der offiziellen Eröffnung am Freitag um 18.30 Uhr kamen die ersten Besucher in das Ballhaus. Weit über hundert weitere Gäste folgten, die von dem Gründer der NEANDERARTgroup in seiner Eröffnungsrede freundliche begrüßr wurden. Insgesamt 12 Künstlerinnen und Künstler stellten ihre Arbeiten in der großräumigen Lokation aus. Von abstrakter Malerei über Collagen, Fotografie bis hin zu Skulpturen präsentierte sich die Gruppe in seiner ganzen Artenvielfalt. Auch Samstag und Sonntag brach der Besucherstrom nicht ab. Die Künstler hatte viele Kontakte und interessante Gespräche und auch das ein oder andere Kunstwerk wechselte den Besitzer.

Nächste Einträge »